Forum

Benachrichtigungen
Alles löschen

Gartengestaltung


Andreas Käs
(@andreas-kaes)
Mitglied Admin
Beigetreten: Vor 4 Monaten
Beiträge: 33
Themenstarter  

Hallo liebe Solawisten, schon sehr sehr bald geht es los, mit dem Anlegen der Beete, Aufstellen der/ des Folientunnel/s, Planung, wo ein Stadel oder ein Teich oder Wasserbehältnisse oder auch eine Lagerfeuerstelle hinkommen sollen.
Damit unser "Garten" ein Ort wird, den wir gerne aufsuchen (nicht zuletzt, um auch motiviert unseren Gärtnern zur Hand zu gehen 🙂 ), denke ich, dürfen wir ihn auch alle mit gestalten. Neben rein funktionellen Aspekten sollte auch Natürlichkeit und Ästhetik berücksichtigt werden.
Ich würde mich freuen, wenn wir hier unsere Anforderungen und Ideen an die Gestaltung sammeln.


Zitat
Janica
(@janica)
Active Member Customer
Beigetreten: Vor 3 Monaten
Beiträge: 7
 

Hallo, ich hänge dir mal eine grobe Skizze an. Ich hab gleich die nächsten Arbeiten (Pflanzen, Sähen) dazugeschrieben. Dann weiß man welche Beete als erstes angelegt werden müssen. Und die Helfer können sich darauf einstellen, dass bald viel am Feld zu tun ist 😉


AntwortZitat
Janica
(@janica)
Active Member Customer
Beigetreten: Vor 3 Monaten
Beiträge: 7
 

Kannst du damit was anfangen?


AntwortZitat
Janica
(@janica)
Active Member Customer
Beigetreten: Vor 3 Monaten
Beiträge: 7
 

Die Anbaufläche sollte sonniger liegen. Also nicht oben links..


AntwortZitat
Andreas Käs
(@andreas-kaes)
Mitglied Admin
Beigetreten: Vor 4 Monaten
Beiträge: 33
Themenstarter  

Prima, danke Janica.
Auf dem Acker hat sich ungefähr in der Mitte am Feldwegrand stehendes Wasser angesammelt. Ist das Problematisch für die Beete?
Was für einen Platz brauchen Folientunnel, Ganztagessonne?
In der Fotogalerie ist ein Schönes Bild auf dem am Südrand (Straßenseite) unseres Feldes deutlich Schatten zu sehen ist. Wäre der Platz geeignet für einen Folientunnel?


AntwortZitat
Janica
(@janica)
Active Member Customer
Beigetreten: Vor 3 Monaten
Beiträge: 7
 

Wen dort nicht den ganzen Tag Schatten ist, wäre der Platz schon geeignet. Ich weiß leider nicht, wann wo Schatten und Sonne ist.. Ein wenig Schatten im Sommer schadet nicht.

Die Beete sollten natürlich nicht unter Wasser stehen. Wie hoch ist das Wasser? Durch den Kompost liegen die Beete ja schon etwas höher. Alternativ kann man an der Stellen die Wege etwas ausschaufeln und den Aushub auf die Beete geben, so dass das Wasser von den erhöhten Beeten abläuft. Ich schätze das ist der Platz, den Linus wegen der Senke für den Teich vorgeschlagen hat.

 

Zur Beetbearbeitung: Wenn die Anbaufläche mit der Kreiselegge bearbeitet wird brauchen wir vorerst nicht Fräsen. Dann reicht es die Beete auszumessen, abzustecken und Kompost aufzutragen.


AntwortZitat
Andreas Käs
(@andreas-kaes)
Mitglied Admin
Beigetreten: Vor 4 Monaten
Beiträge: 33
Themenstarter  

Der Tiefste Punkt im Feld ist die Stelle an der das meiste Wasser steht. Das ist ungefähr Nord/Süd in der Mitte am östlichen Rand zum Feldweg. Der Feldweg scheint eine Wasserbarriere zum Nachbarfeld darzustellen.
Ich halte diese Stelle nicht für so ideal als Platz für einen Teich, weil:
- er direkt am Feldweg liegt
- er Beschattung (Bäume) braucht
- er evtl. wie eine Drainage wirkt und das Wasser aus dem Feld abzieht
Wegen der obigen Punkte würde mir für einen Teich oder ein Retentionsbecken der Nordwestliche Rand gut gefallen.
(Alles unter der Voraussetzung dass wir einen Teich Baggern dürfen 😉


AntwortZitat
Andreas Käs
(@andreas-kaes)
Mitglied Admin
Beigetreten: Vor 4 Monaten
Beiträge: 33
Themenstarter  

Anbei an paar Skizzen als Diskussionsgrundlage, was wie wo hinkommen könnte. Es wird sehr bald konkret.
Bin daher auf Meinungen, Argumente und kreative Vorschläge gespannt.

Erste Skizze ist angelehnt an die Zeichnung von Phillip und enthält u.A. was ich aus unserer Diskussion zur Hauptversammlung entnommen habe.
Wer PDF-Exchange" nutzt kann die Dateien auch bearbeiten und selber anpassen.


AntwortZitat
Andreas Käs
(@andreas-kaes)
Mitglied Admin
Beigetreten: Vor 4 Monaten
Beiträge: 33
Themenstarter  

Ein etwas anderer Ansatz mit radial angelegten Beeten.
Beete die eher parallel zu den Höhenlinien des Feldes verlaufen halten das Wasser länger auf dem Feld, es fließt bei starkem Regen nicht so schnell ab. So sättigt sich der Boden besser mit Feuchtigkeit und das Wasser sammelt sich nicht so schnell in der Senke. Im Idealfall hieße das weniger gießen.


AntwortZitat
Andreas Käs
(@andreas-kaes)
Mitglied Admin
Beigetreten: Vor 4 Monaten
Beiträge: 33
Themenstarter  

Hoppla, die beiden Anhänge oben sind vertauscht.


AntwortZitat
Teilen: